Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Auftragsverarbeitung

Auftragsverarbeitung

Die Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 der Datenschutzgrundverordnung sollte zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vertraglich geregelt sein. Da wir als Auftragnehmer personenbezogene Daten des Auftraggebers zur Durchführung des Arbeitsvertrags und zur Erbringung der Leistung verarbeiten, besteht ein beidseitiges datenschutzrechtliches Interesse daran die wechselseitigen Verpflichtungen schriftlich zu vereinbaren.

Vertrag

Wenden Sie sich an uns, sofern von Ihrer Seite Fragen bestehen sollten. Mittels des Vertrags zur Auftragsverarbeitung vereinbaren Sie mit uns inwieweit wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten nutzen. Auch wenn ein weiterer Subunternehmer in Bezug auf die Website Zugriff hat, werden die entsprechenden Verpflichtungen dort vereinbart.

Kontakt

Die Module sind Teil des entsprechenden Angebots durch uns an Sie und werden entsprechend in der Website eingearbeitet und für Sie vorkonfiguriert. Die Auflistung stellt die jeweils möglichen Module da. Sofern Sie welche diese Module explizit wünschen, kontaktieren Sie uns.